Ehrenamtspauschale

Lohn für ehrenamtliche Tätigkeiten



Bei der Ehrenamtspauschale handelt es sich um einen Steuerfreibetrag, der ausschließlich Menschen zugeteilt wird, die sich in einer entsprechenden Einrichtung ehrenamtlich betätigen.


Die Ehrenamtspauschale gibt es jährlich.


Personen die eine ehrenamtliche Tätigkeit ausüben, bekommen vom Staat ein besonderes Dankeschön für ihre Mühen. Diese Anerkennung wird in Form eines Steuerfreibetrags gewährt, die Höhe beträgt 500 Euro jährlich. Ehepartner erhalten vom Staat sogar die doppelte Anerkennung. Wenn beide Partner einer ehrenamtlichen Tätigkeit nachgehen, dürfen sie auch beide 500 Euro pro Jahr steuerfrei einstreichen.




Anerkennung für ehrenamtliche Tätigkeiten.


Sehr viele Menschen engagieren sich ehrenamtlich, sie fordern keinen Lohn für ihre Leistungen und sind dennoch eine große Hilfe für die Allgemeinheit. Dieses Engagement ist förderungswürdig, deshalb können Arbeitgeber von Ehrenamtlichen eine jährliche Pauschale von 500 Euro an ihre ehrenamtlichen Mitarbeiter zahlen, ohne dass dieser Betrag versteuert werden muss. Um für diese Zahlung empfangsberechtigt zu sein, muss nicht zwangsläufig eine Tätigkeit in einem christlichen oder mildtätigen Bereich ausgeübt werden, auch gemeinnützige Arbeit wird gefördert.


Nicht nur berufstätige Menschen werden begünstigt.


Nicht immer sind ehrenamtliche Mitarbeiter gleichzeitig auch berufstätig, daher können auch Schüler, Studenten oder gar Arbeitslose in den Genuss der Ehrenamtspauschale kommen. Die Berechtigung besteht automatisch, wenn eine ehrenamtliche Arbeit aufgenommen wird, die den Bedingungen eines Ehrenamts entspricht. Die Förderung der ehrenamtlichen Mitarbeiter ist sehr wichtig, denn die Hilfestellung dieser Menschen ist oftmals mehr wert als die gezahlte Pauschale.